Kulturverein Dreieich e.V.
Kulturverein Dreieich e.V.

1. Owwedäler Musik-Festival

In diesem Jahr veranstaltet der Kulturverein Dreieich e.V. am Samstag, den 26.05. das „1. Owwedäler Musik-Festival“.

In Anlehnung an die monatliche Jam-Session soll hier eine neue kulturelle Veranstaltungsreihe in Offenthal entstehen. Im zweijährigen Rhythmus (im Wechsel mit der Teilnahme „Kunst im Hof“ am Gemaa-Fest) wird hier ein Open-Air Konzert ausgerichtet, bei dem sich mehrere Bands präsentieren können. Bei freiem Eintritt auf dem Vereinsgelände des FC Offenthal (An der Sandkaut 1, Dreieich-Offenthal) kann man so ab dem Nachmittag in diesem Jahr 4 Bands und deren musikalisches Können genießen. Bei Leckereien vom Grill und kühlen Getränken freut sich das Team rund um den Kulturverein Dreieich auf zahlreiche Besucher.

 

16:15 Uhr           Hengstbach Jazz Crew

18:15 Uhr           Roots 65

20:15 Uhr           Otto, Otto und die Buwe

22:15 Uhr           Bachgass Revival

 

Einlass erfolgt ab 15:30 Uhr

Info's zu den Bands:

 

Hengstbach Jazz Crew

Die Jazzband aus Sprendlingen besteht seit 1982.Die aktuellen sechs Musiker ( 3 Blasinstrumente ) kommen aus Sprendlingen und Umgebung. Das Motto der Band lautet weiterhin "Jazz for fun" - zu Ihrem und unserem Vergnügen.Freuen Sie sich mit uns auf einen jazzig-beswingten Nachmittag.

 

Roots 65   -   The Beat Goes On

Bandmitglieder:

Manfred „Casey“ Peter, Frankfurt         Gitarre und Gesang

Klaus Breidert, Langen                       Schlagzeug und Gesang

Parvis Stickel, Frankfurt u. Szeged      Gesang und Harp

Claus Feller, Dreieich                         Bass und Gesang

 

Ostern 1961 wurden Parvis und Claus in das Carl-Schurz-Gymnasium in Frankfurt-Sachsenhausen eingeschult. Sie erlebten miteinander eine unvergessliche Schul- und Teenagerzeit im spannendsten Jahrzehnt der bundesdeutschen Geschichte.1962-1963 ging es los mit der Beatwelle aus England, losgetreten von den Beatles, Searchers, Stones, Animals, Kinks und vielen anderen Bands. Auch in den USA gründeten sich neue Gruppen. Das war anders als bisher Gehörtes, wilder, freier, revolutionär. Massenhaft lernten die Jungs Gitarre, um die Idole nachahmen zu können. Die Haare wurden länger und die Röcke der Mädels kürzer. Neue Platten wurden im Rudel gehört, ständig abgespielt, bis sie kratzten.Im Herbst 1965 war es dann soweit, in der 9b gründete Claus mit vier Klassenkameraden eine Beatband mit dem Namen „The Clouds“. Der Zeitpunkt war nicht zufällig, ging es doch zunächst darum, den Eltern Musikinstrumente auf den weihnachtlichen Wunschzettel zu schreiben.

Erster Auftritt im Frühjahr 1966, ab Sommer 1966 war dann auch Parvis als Sänger dabei.

 

Es wurde ernsthafter geprobt. Der Erfolg blieb nicht aus, The Clouds hatten bald zahlreiche Auftritte und wurden „die“ Schulband der Carl-Schurz-Schule. Ab Sommer 1967 nannte sich die

Band „Us Ltd.“ und verlagerte sich, dem Zeitgeschmack entsprechend, zum Blues und zum Soul.Im Herbst 2012 entschied sich Parvis auf Vorschlag eines ehemaligen Mitschülers, nach über 40 Jahren Pause wieder aktiv Musik zu machen, am besten mit dem alten Kumpel Claus. Mit einigen kleineren Auftritten und regelmäßiger Teilnahme an der Offenthaler Jam-Session holte er sich die Routine zurück, außerdem lernten sie dort die beiden „neuen“ Bandkollegen Casey und Klaus kennen und schätzen. Beide „neuen“ sind schon seit 1963 bzw. 1967 musikalisch aktiv.

Diese vier Musiker sind im Auftrag des Beat als Zeitzeugen unterwegs, damit die wunderbaren Songs dieser Zeit nicht in Vergessenheit geraten. Mehrstimmiger Gesang ist ein Markenzeichen der Band. Dem Bandnamen entsprechend stammen die meisten Songs aus dem Jahr 1965.

Lassen auch Sie sich von uns für ein paar Stunden in die Zeit der sechziger Jahre zurückversetzen!

 

Otto und Otto & die Buwe”

ist ein Liedermacher Duo aus Groß-Zimmern. Otto Herdt und Otto Sorrentino musizieren zusammen schein seit 1963 und ab Mitte der 90er Jahre bieten sie Begebenheiten aus ihrer Heimat in „Zimmern Language“.

Mit dabei sind „Die Buwe“ Martin Hofmann (Schlagzeug) und Julian List (Bass).

„Otto & Otto“ schafften es mit dem Lied „Zimmner Blut is koa Buttermilch“ sogar ins TV und wurde von diversen Radiosendern immer wieder gespielt. Also ein Hit für die Zimmner! Warum? Die Antwort des Duo lautet: Groß-Zimmern ist für uns der Nabel der Welt genauer gesagt, was in der Welt geschieht, gibt es auch bei uns – man muss nur genau hinsehen.

 

Bachgass Revival

 

Die Idee zur Band entstand im Rahmen einer kleinen privaten Jam Session 2009. Nachdem die ersten Proben auf einer Baustelle in der Bachgass statt fanden gründeten Marcus, Sascha, Frank und René kurze Zeit später die Bachgass Revival. Heute umfasst das Repertoir Klassiker wie Sister Golden Hair von America oder Unbeliebt von Heinz Rudolf Kunze und vieles vieles mehr alles im Bachgass Style, ganz nach dem Motto man kann uns nicht beschreiben, uns muss man gehört haben.

 

Marcus Exner, Gitarre & Gesang

Sascha Kotzerke, Bass & Gesang

Frank Komenda, Saxophon

René Geiger, Schlagzeug

Neuigkeiten

Die nächste Jam Session findet am 05.09.2018 statt. Nähere Infos finden Sie hier.

Neue Sparte Malerei

Infos hier.

Infos zum Weihnachtsmarkt 2017 finden Sie hier.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kulturverein Dreieich e.V.